Bundesregierung warnt Erdogan vor Rückkehr zur Todesstrafe

Die Bundesregierung schließt eine Aufnahme der Türkei in die Europäische Union bei Wiedereinführung der Todesstrafe aus. «Wir lehnen die Todesstrafe kategorisch ab. Ein Land, das die Todesstrafe hat, kann nicht Mitglied der Europäischen Union sein», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Zugleich bezeichnete er die Überlegungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan für eine Rückkehr zur Todesstrafe als «besorgniserregend». Entsprechende Beratungen hatte Erdogan nach dem Putschversuch angekündigt.