Bundesregierung will Schutz vor Infektionen verbessern

In seiner vorletzten Sitzung vor der Bundestagswahl will sich das Bundeskabinett heute dem Thema Infektionsschutz widmen. Beschlossen werden soll eine Verwaltungsvorschrift für eine bessere Koordinierung bei Epidemien: Bund und Länder sollen beim Ausbruch bedrohlich übertragbarer Krankheiten wirkungsvoll zusammenarbeiten. Die Regelungen sind auch eine Reaktion auf die EHEC-Epidemie vor mehr als zwei Jahren. Es war der schwerste Ausbruch einer Infektionskrankheit in Deutschland seit Jahrzehnten. Sie begann im Mai 2011, mehr als 50 Menschen starben.