Bundesregierung wirbt für Deeskalation in Nahost

Deutschland hat Israelis und Palästinenser angesichts der jüngsten Gewaltwelle zur Deeskalation aufgerufen. «Wir rufen beide Seiten auf, alle Schritte zu unterlassen, die zu einer weiteren Verschärfung der Lage führen können», sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Es sei wichtig, die «Sprachlosigkeit» der vergangenen Monate zu überwinden und zu einem politischen Prozess zurückzukehren. Seit Monatsbeginn sind acht Israelis bei Messerangriffen von Palästinensern getötet worden. Mehr als 40 Palästinenser kamen ums Leben.