Bundesrepublik lagert im Schwarzwald das Grundgesetz ein

Zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit werden im Schwarzwaldberg Schauinsland in Oberried bei Freiburg erstmals sämtliche Dokumente des Grundgesetzes eingelagert. Sie wurden auf Mikrofilm gebannt und kommen heute in luftdicht verschlossenen Edelstahlfässern in den sogenannten Barbarastollen. Dieser dient der Bundesrepublik seit 1975 als zentrales Langzeitarchiv. Nach Angaben des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, das den Stollen betreibt, lagern dort mit dem Grundgesetz nun genau eine Milliarde Kopien historischer Dokumente.