Bundesrichter ziehen Bilanz zu Arbeitsrechts-Streitigkeiten

Gerichtspräsidentin Ingrid Schmidt zieht heute eine Bilanz der Verfahren am Bundesarbeitsgericht 2015. Jährlich landen Tausende Fälle bei der letzten Instanz. Die Entscheidungen der Bundesrichter beispielsweise zum Streik- oder Tarifrecht, zu Leiharbeit oder befristeten Arbeitsverträgen haben oft Auswirkungen auf viele Arbeitnehmer. In den vergangenen Jahren war die Zahl der Verfahren zurückgegangen. 2014 waren es noch mehr als 2300 neue gewesen, in einem Viertel davon ging es um Kündigungen und Arbeitsverhältnisse mit zeitlicher Befristung.