Bundestag befasst sich morgen mit Krawallen in Frankfurt

Der Bundestag beschäftigt sich morgen mit den Krawallen bei den Protesten gegen die Europäische Zentralbank in Frankfurt. Unionsfraktionschef Volker Kauder sei schockiert von den Vorgängen in der Bankenmetropole. Kauder habe kurzfristig eine sogenannte «vereinbarte Debatte» im Parlament angeregt, teilte ein Sprecher der Unionsfraktion mit. Die Debatte sei von den Fraktionsführungen beschlossen worden. Politiker aus Regierung und Opposition verurteilten die Ausschreitungen mit mehr als 200 Verletzten.