Bundestag will Fluthilfefonds beschließen

Der Bundestag will heute den Hilfsfonds für die Flutopfer im Höhe von acht Milliarden Euro beschließen. Es wird erwartet, dass alle Parteien im Parlament dem entsprechenden Gesetzentwurf zustimmen werden. Am Freitag nächster Woche soll auch der Bundesrat grünes Licht geben. Für den Fonds streckt der Bund die acht Milliarden Euro vor. Dafür legt er einen Nachtragsetat vor und erhöht damit die Neuverschuldung in diesem Jahr auf 25,1 Milliarden Euro. Schäden an den Bundesverkehrswegen trägt der Bund allein.