Bundestagsabgeordnete nach Besuchsverbot in die Türkei

Sieben Bundestagsabgeordnete sind heute zu einer Reise in die Türkei aufgebrochen, bei der sie deutsche Soldaten auf der Basis Incirlik besuchen werden. Ankara hatte einen solchen Besuch wegen der Armenien-Resolution des Bundestags monatelang untersagt. Im Juni hatte das Parlament die Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren als Völkermord verurteilt. Die türkische Regierung hob das Besuchsverbot für die Abgeordneten erst auf, als die Bundesregierung die Resolution für rechtlich nicht verbindlich erklärte.