Bundestrainerin Neid hört 2016 auf - Jones übernimmt

Silvia Neid wird ihr Amt als Bundestrainerin der deutschen Fußball-Frauen im Sommer 2016 auf eigenen Wunsch an Steffi Jones übergeben. Diesen spektakulären Personalwechsel hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Frankfurt am Main angekündigt.

Bundestrainerin Neid hört 2016 auf - Jones übernimmt
Carmen Jaspersen Bundestrainerin Neid hört 2016 auf - Jones übernimmt

«Dieser Wunsch ist lange gereift. Die Nationalmannschaft begleitet mich seit 34 Jahren. Ich möchte noch einmal eine neue Herausforderung annehmen», begründete Neid die Entscheidung.

Sie ist seit 2005 Bundestrainerin und wurde mit der DFB-Auswahl Welt- und Europameisterin. Im Juni/Juli will sie mit dem Team in Kanada erneut den WM-Titel holen. Die 50-Jährige wird nach dem Ende ihrer Amtszeit von September 2016 an Leiterin der neuen Scoutingabteilung Frauen- und Mädchenfußball im DFB.

Ihre Nachfolgerin Steffi Jones arbeitet derzeit als DFB-Direktorin für Frauen- und Mädchenfußball. Die ehemalige Nationalspielerin war zuvor Chefin des Organisationskomitees der Frauen-WM 2011 in Deutschland. «Mir ist bewusst, dass das Amt der Bundestrainerin eine große Verantwortung mit sich bringt, der ich mich jedoch sehr gerne stelle», sagte Jones.