Bundeswehr übernimmt Schlüsselrolle bei Aufbau der Nato-«Speerspitze»

Die Bundeswehr hat ab sofort eine Schlüsselrolle beim Aufbau der neuen schnellen Eingreiftruppe der Nato für den Krisenfall. Das Deutsch-Niederländische Korps in Münster übernahm heute das Kommando über die Landstreitkräfte der bisherigen Nato-Eingreiftruppe, die 30 Tage zur Mobilisierung benötigt. Daraus soll die sogenannte «Speerspitze» mit einer Reaktionszeit von zwei bis sieben Tagen entstehen. In der Probephase in diesem Jahr stellen die Bundeswehr und die niederländischen Streitkräfte jeweils 2000 der insgesamt etwa 5000 Soldaten.