Bundeswehr-Schiff rettet Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer

Die Deutsche Marine hat erneut Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Der Einsatzgruppenversorger «Frankfurt am Main» nahm innerhalb weniger Stunden insgesamt 293 Menschen aus Schleuserbooten an Bord, wie die Bundeswehr mitteilte. Zudem wurden weitere 244 von einem Schiff der Hilfsorganisation Migrant Offshore Aid Station übernommen. «Somit befinden sich derzeit 537 Menschen, darunter 35 Frauen und 28 Kinder, an Bord der "Frankfurt am Main"», teilte die Bundeswehr mit. Sie sollten im italienischen Hafen Messina an die dortigen Behörden übergeben werden.