Bundeswehr-Soldaten proben in Israel Häuserkampf

Rund hundert Bundeswehrsoldaten sollen im Herbst in einem speziellen Gefechtsübungszentrum in Israel Kampfeinsätze in Städten proben. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte in Berlin einen Bericht der «Welt am Sonntag». Die Ausbildungsreise diene dem «Kampf im urbanen Gelände» und reihe sich ein in die seit Jahren praktizierte deutsch-israelische Kooperation. Die Zeitung berichtet, bei dem Ausbildungseinsatz gehe es zum Beispiel um das Vorrücken gegen Terroristen, die sich in Wohnhäusern hinter Zivilisten verschanzen, um Geiselbefreiung oder um den Tunnelkampf.