Bundeswehr-«Tornados» sollen Einsatz gegen IS in Syrien beginnen

«Tornado»-Aufklärungsjets der Bundeswehr sollen heute von der Türkei aus ihren Einsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien beginnen. In der Anfangsphase sei täglich ein Flug vom türkischen Nato-Stützpunkt Incirlik mit zwei «Tornados» geplant, sagte ein Bundeswehr-Sprecher. Diese Frequenz könne sich später erhöhen. Seit Dienstag sind vier «Tornado»-Aufklärer in Incirlik. Mitte des Monats soll die Zahl der deutschen «Tornados» auf sechs steigen. Die Flugzeuge dienen nur der Aufklärung und bombardieren selber keine IS-Stellungen.