Bundeswehreinsatz im Süden der Türkei wird beendet

Der Einsatz der Bundeswehr im Süden der Türkei wird beendet. 250 Soldaten und die «Patriot»-Raketenabwehrsysteme werden in den nächsten Monaten abgezogen. Das bestätigte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Zunächst hatte «Spiegel online» davon berichtet. Nach Angaben des Sprechers ist die Gefahr syrischer Angriffe auf den Nato-Partner nicht mehr gegeben. Die «Patriot»-Einheiten waren vor zweieinhalb Jahren rund 100 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt stationiert worden.