Buschbrand-Opfer in Australien erhalten Rekordsumme

Fast sechs Jahre nach verheerenden Buschbränden in Australien erhalten 5000 Opfer eine Rekord-Entschädigung.

Buschbrand-Opfer in Australien erhalten Rekordsumme
AAP a Tony Phillips Buschbrand-Opfer in Australien erhalten Rekordsumme

Ein Richter ordnete am Dienstag in Melbourne die Auszahlung von 494 Millionen australischen Dollar an - rund 330 Millionen Euro. Geklagt hatten Opfer der Buschbrände in Kilmore East, 85 Kilometer nördlich von Melbourne. Im Februar 2009 waren dort 119 Menschen ums Leben gekommen, 1000 wurden verletzt und mehr als 1700 Häuser brannten ab.

Den größten Teil der Entschädigungen muss Stromerzeuger SP zahlen, weil Experten ein veraltetes Stromkabel als Ursache der Katastrophe ermittelt hatten. Die Firma hatte jede Schuld abgestritten. An dem «schwarzen Samstag» kamen bei anderen Buschbränden mehr als 50 weitere Opfer ums Leben.