Buschbrände in Australien zerstören mehr als 200 Häuser

Die schweren Buschbrände im Südosten Australiens wüten weiter ohne Unterlass. Mehr als 200 Häuser fielen den Flammen nach offiziellen Angaben inzwischen zum Opfer. Entwarnung ist nicht in Sicht.

Buschbrände in Australien zerstören mehr als 200 Häuser
Zig Zag Railway / Handout Buschbrände in Australien zerstören mehr als 200 Häuser

Zwar erleichterten niedrigere Temperaturen und nachlassende Winde den Feuerwehrleuten die Arbeit, doch es soll wieder heißer und windiger werden. Sollten die Vorhersagen zutreffen, dann drohten in der kommenden Woche weitere Schäden, warnte der Ministerpräsident des Bundesstaates New South Wales, Barry O'Farrell.

Ein Vertreter der Feuerwehr sprach von «schrecklichen Bedingungen» im Laufe der nächsten Tage. Weitere Einsatzkräfte wurden in die Blue Mountains unweit Sydneys gebracht. Die Feuer wüteten bislang auf einer Fläche von mehr als 100 000 Hektar.