Busdepot in Niedersachsen steht in Flammen

Ein Brand in einem Busdepot in der niedersächsischen Stadt Springe bei Hannover hat am frühen Morgen zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Ein Großteil der Fahrzeughalle und etwa 25 Busse seien ausgebrannt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Das Feuer war zunächst noch nicht unter Kontrolle. 250 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen. Einige Busse konnten nach Angaben des Sprechers gerettet werden. Warum das Feuer ausgebrochen war, war zunächst unklar. Verletzt wurde niemand.