BVB-Boss Watzke kündigt massive Einschnitte für Ultras an

Nach der Pyrotechnik-Randale im Derby bei Schalke 04 hat Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ein hartes Vorgehen gegen die BVB-Randalierer angekündigt. Es werde für die gesamte Ultrabewegung massive Einschnitte geben, sagte Watzke auf einer Podiumsdiskussion. Bei einem Treffen mit den Spitzen der Ultras habe er verschiedene Szenarien einer Bestrafung aufgezeigt, so Watzke. Als Sofortmaßnahme wurde den Ultras eine Choreographie heute Abend im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart untersagt.