BVB-Stellungnahme zu Reus: «Er sieht seinen Fehler ein»

Borussia Dortmund hat mit Zurückhaltung auf die Schlagzeilen um Fußballprofi Marco Reus reagiert. «Wir haben mit Marco gesprochen. Er sieht seinen Fehler ein, spricht selbst von einer großen Dummheit», hieß es den dem Fußball-Bundesligisten. Der 25-Jährige Nationalspieler muss wegen Fahrens ohne Führerschein 540 000 Euro Strafe zahlen. «Er hat versprochen, dass so etwas nicht wieder vorkommt», so ein Sprecher. Reus hat nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung nie die Führerschein-Prüfung absolviert.