BVB will im Borussen-Duell Wende schaffen

Borussia Dortmund will mit «freiem Kopf» in der Fußball-Bundesliga nach fünf Niederlagen in Serie die Wende schaffen.

BVB will im Borussen-Duell Wende schaffen
Bernd Thissen BVB will im Borussen-Duell Wende schaffen

«Ich habe den Jungs gesagt, dass sie sich auf das Spiel freuen sollen. Wir hatten genug blöde Momente in letzter Zeit», meinte BVB-Trainer Jürgen Klopp vor dem Heimspiel an diesem Sonntag (17.30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach.

Vor dem 11. Spieltag haben die Gladbacher 13 Punkte Vorsprung auf den BVB, der zwar in der Champions League bereits den Achtelfinal-Einzug gesichert hat, in der Bundesliga aber eine bemerkenswerte Talfahrt erlebt. Bei aller Konzentration auf das Match, verordnete Klopp seinen Spielern unter der Woche, mal abzuschalten: «Dazu muss man sie regelrecht auffordern.» Ob Torhüter Roman Weidenfeller und Angreifer Marco Reus auflaufen können, soll sich nach Magen- und Darmerkrankungen der Nationalspieler kurzfristig entscheiden.

Mönchengladbach will seinen Clubrekord von 18 Spielen hintereinander ohne Niederlage ausbauen. «Wir müssen uns auf alle Situationen vorbereiten. Pressing, auf Konter warten, aber auch selbst wagen, nach vorne zu spielen», sagte Gladbachs Coach Lucien Favre, der sich nicht vom Tabellenstand des BVB irritieren lässt: «Sie sind nach wie vor eine hervorragende Mannschaft.» Angreifer Max Kruse kehrt nach überstandenen Oberschenkelproblemen in den Kader zurück.