Cameron kündigt britisches EU-Referendum für den 23. Juni an

Die Briten sollen am 23. Juni in einem Referendum entscheiden, ob ihr Land in der EU bleiben oder austreten soll. Das kündigte Premierminister David Cameron in London nach einer Kabinettssondersitzung an. Er werde für den Verbleib in der Gemeinschaft werben. Ein Austritt wäre ein «Schritt ins Dunkle», warnte er. Zuvor hatte sich der EU-Gipfel in Brüssel nach zweitägigen, zähen Verhandlungen auf Sonderrechte für London geeinigt. Dazu zählt, dass die Regierung EU-Migranten unter bestimmten Umständen Sozialhilfen zeitweise verweigern kann.