Cameron und Hollande beraten über Umgang mit Flüchtlingen in Calais

Großbritanniens Premierminister David Cameron hat mit dem französischen Präsidenten François Hollande über den Umgang mit den Flüchtlingen am Ärmelkanaltunnel in Calais gesprochen. Beide seien über die unmittelbaren Sicherheitsherausforderungen besorgt, teilte Camerons Büro nach dem Telefonat mit. Man wolle eng zusammenarbeiten, um die Probleme von illegaler Migration anzugehen. London will die französischen Sicherheitskräfte in Calais unter anderem mit zusätzlichen Zäunen und Spürhunden unterstützen.