Cappuccino, Tattoo und Strähnchen, bitte!

Ganz gemütlich unter der Trockenhaube sitzen, Cappuccino schlürfen und nebenbei ein Tattoo auf den Oberarm gestochen bekommen - will man das?

Man könnte jedenfalls, in einer gerade eröffneten Café-Frisör-Tättowier-Stube in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Vorher war in dem Geschäft «nur» eine Bar beheimatet - wie öde, mögen die neuen Besitzer sagen. Sie bespaßen ihre Gäste im eher bürgerlichen Stadtteil Østerbro gleich auch noch mit Pubquiz, Fußball-Übertragungen und Beer Pong-Turnieren.