CDU-Generalsekretär Tauber legt Jäger Rücktritt nahe

Angesichts des Sicherheitsdefizits an Silvester in Köln hat CDU-Generalsekretär Peter Tauber dem nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) den Rücktritt nahegelegt.

CDU-Generalsekretär Tauber legt Jäger Rücktritt nahe
Uwe Anspach CDU-Generalsekretär Tauber legt Jäger Rücktritt nahe

«So wie er sich nun im Innenausschuss des Landtags gewunden hat, sollte er sich kritisch hinterfragen, ob er noch der richtige Mann für die innere Sicherheit im bevölkerungsreichsten Bundesland ist», sagte Tauber der «Rheinischen Post». Jäger habe als Oppositionspolitiker alle paar Wochen diesem oder jenem Minister die Eignung abgesprochen und den Rücktritt gefordert. «Da kann man erwarten, dass er die gleichen Maßstäbe auch an sich selbst anlegt.»

In Köln hatten in der Silvesternacht Gruppen von Männern vor allem Frauen umzingelt, begrapscht und bestohlen. Nach Angaben von Betroffenen und Zeugen sowie ersten Ermittlungsergebnissen waren es überwiegend Nordafrikaner. Die Polizei war außerstande, das zu verhindern. Jäger ist der für die Polizei zuständige Minister.