CDU-Politiker widersprechen Ramsauer: Rente mit 63 bleibt

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer, hat Forderungen aus den eigenen Reihen nach einem Aussetzen der Rente mit 63 eine Absage erteilt. Union und SPD hätten im Koalitionsvertrag die Rente mit 63 festgeschrieben. Die Union werde sich immer koalitionstreu verhalten, sagte Grosse-Brömer der «Welt». Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Peter Ramsauer, hatte vorgeschlagen, Projekte wie Mindestlohn, Rentenreform, Frauenquote und die Rente mit 63 aus Rücksicht auf die Wirtschaft auf Eis zu legen.