CDU-Spitzenpolitiker warnen SPD vor überzogenen Forderungen

Führende CDU-Politiker haben die SPD vor überzogenen Forderungen in den Koalitionsgesprächen gewarnt. Die CDU sei «kein Lieferservice», sagte Bundesumweltminister Peter Altmaier vor einer CDU-Vorstandssitzung in Berlin. Für das Gelingen einer Koalition seien Realismus und Augenmaß aller erforderlich. Die Union wolle ihre Kernpunkte umsetzen: keine neuen Schulden, bezahlbare Strompreise und keine Steuererhöhungen. CDU-Bundesvizechefin Julia Klöckner sagte, sie halte es nicht für klug, wenn SPD-Chef Sigmar Gabriel nun «eine rote Linie nach der anderen» aufzeige.