CDU und SPD in Sachsen schließen Koalitionsverhandlungen ab

Acht Wochen nach der Landtagswahl in Sachsen haben CDU und SPD ihre Koalitionsverhandlungen abgeschlossen. Eine letzte Verhandlungsrunde, in der verbliebene Differenzen ausgeräumt werden sollten, ging am Abend in der Dresdner Staatskanzlei nach gut sechs Stunden zu Ende. Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt. Sachsens CDU-Chef und Ministerpräsident Stanislaw Tillich und SPD-Landeschef Martin Dulig hatten bereits zuvor angekündigt, den Koalitionsvertrag am Donnerstag der Öffentlichkeit vorzustellen.