CDU will mehr Videokameras an Kriminalitätsbrennpunkten

Die CDU will das Sicherheitsgefühl in Großstädten verbessern - mit mehr Kameras an Brennpunkten der Kriminalität und mehr Streifenfahrten in besonders gefährdeten Wohngebieten. Das steht im Entwurf für eine Erklärung des CDU-Vorstands. Sie soll bei einer zweitägigen Klausur des CDU-Vorstands in Hamburg verabschiedet werden, die am Abend beginnt. Mit der Betonung des Sicherheitsthemas will die CDU auch der AfD das Wasser abgraben, die damit im vergangenen Jahr bei den drei Landtagswahlen im Osten punkten konnte.