CDU-Wirtschaftsflügel will Koalitionsvertrag nicht unterstützen

Führende Vertreter des CDU-Wirtschaftsflügels wollen dem mit der SPD ausgehandelten Koalitionsvertrag nicht zustimmen. Dies kündigten in der «Bild»-Zeitung Kurt Lauk, Carsten Linnemann und Christian Freiherr von Stetten an. Die drei Politiker sind Vorsitzende des CDU-Wirtschaftsrats, der Mittelstandsvereinigung der Partei und des CDU-Parlamentskreises Mittelstand. Sie kritisieren vor allem die Vereinbarungen zu Rente, Mindestlohn, Energiewende und Steuerpolitik. Die CDU will morgen auf einem kleinen Parteitag über den Koalitionsvertrag entscheiden.