Chanukka-Leuchter vor dem Brandenburger Tor entzündet

Mit einer Zeremonie am Brandenburger Tor ist das acht Tage dauernde jüdische Lichterfest Chanukka in Berlin eröffnet worden. Die erste Kerze an einem zehn Meter hohen Leuchter wurde am Abend feierlich entzündet. An der Zeremonie nahmen Innenminister Thomas de Maizière und Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman teil wie auch der neue Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller. Das jüdische Lichterfest Chanukka erinnert an die Neuweihe des Tempels in Jerusalem im Jahr 165 vor Christus.