Nach Massaker halten Gläubige wieder Gottesdienst in US-Kirche ab

Vier Tage nach dem Massaker in einer Kirche in der US-Stadt Charleston soll dort heute wieder ein Gottesdienst abgehalten werden. Nach Angaben der Zeitung «The Post and Courier» beseitigten Polizisten entsprechende Absperrungen. Der mutmaßliche Täter, der 21-jährige Dylann Roof, soll in der Kirche am Mittwoch während einer Bibelstunde den Pastor und acht weitere Afroamerikaner erschossen haben. US-Medien berichteten, Roof habe vor der Tat eine Art rassistisches Manifest im Internet veröffentlicht.