Mehrere Tote nach Schüssen auf US-Militäreinrichtungen

Bei Schüssen auf Militäreinrichtungen in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee soll es nach dem Bericht einer Lokalzeitung mehrere Tote gegeben haben.

Mehrere Tote nach Schüssen auf US-Militäreinrichtungen
Lynn Bo Bo Mehrere Tote nach Schüssen auf US-Militäreinrichtungen

Ein bislang unbekannter Täter habe laut «Times Free Press» vier Militärangehörige getötet und einen Polizisten verletzt. Auch der Schütze soll danach tot sein. Der TV-Sender CNN schrieb zeitweise von drei Toten und drei Verletzten.

Zuvor hatte die örtliche Polizei getwittert, dass die akute Gefahrenlage in der Stadt vorbei sei. Details nannte die Polizei zunächst nicht. Eine Pressekonferenz war angekündigt. Der Sender CNN und andere Medien hatten von Schüssen auf zwei Militäreinrichtungen gesprochen, darunter ein Rekrutierungsbüro des Militärs.

Bürgermeister Andy Berke sprach auf Twitter von einem «schrecklichen Vorfall in unserer Gemeinde». Der Täter soll in einem Auto unterwegs gewesen sein und an mindestens zwei Orten mehrmals gefeuert haben. Eine Augenzeugin berichtete auf CNN, ein Mann habe aus dem Auto gefeuert und sei dann davongefahren. Die Polizei hatte die Gegend zeitweise abgesperrt.

Das nahe gelegene Chattanooga State College berichtete auf Twitter ebenfalls von Schüssen außerhalb des Campus und rief dazu auf, die Gebäude nicht zu verlassen und die Türen zu schließen. Der Betrieb des Colleges wurde vorübergehend eingestellt. Einige Geschäfte schlossen aus Sicherheitsgründen ebenfalls für den Rest des Tages.

Präsident Barack Obama sei von seinem Team für nationale Sicherheit über den Vorfall informiert worden, teilte dessen Vize-Sprecher Eric Schultz mit.