Chelsea und United nur remis - Schürrle ausgewechselt

Spitzenreiter FC Chelsea hat nach zuletzt zwei Siegen Punkte in der englischen Fußball-Meisterschaft eingebüßt. Die Londoner kamen nicht über ein 1:1 (1:1) beim FC Southampton hinaus.

Chelsea und United nur remis - Schürrle ausgewechselt
Gerry Penny Chelsea und United nur remis - Schürrle ausgewechselt

Chelsea bleibt durch den Punktgewinn aber in jedem Fall auf Rang eins vor Titelverteidiger Manchester City, der den FC Burnley empfing und die Chance hatte, mit einem Sieg bis auf einen Punkt an Chelsea heranzurücken. Der Tabellen-Dritte Manchester United liegt nach dem 0:0 bei Tottenham Hotspur zehn Zähler zurück.

Sadio Mané brachte den Tabellen-Vierten aus Southampton in der 17. Minute mit einem Lupfer in Führung und profitierte bei seinem dritten Saisontor davon, dass Chelsea-Kapitän John Terry das Abseits aufhob. Der Belgier Eden Hazard glich unmittelbar vor der Pause mit einer Einzelleistung aus. André Schürrle, am Freitag beim 2:0 über West Ham United nur auf der Bank, konnte keine Akzente setzen und wurde von Trainer José Mourinho zur Halbzeit ausgewechselt. Die Gäste waren in der zweiten Hälfte klar überlegen, aber nur selten gefährlich. Morgan Schneiderlin sah bei den Hausherren kurz vor Schluss Gelb-Rot.

Manchester United verpasste es zuvor, sich näher an Chelsea heran zu schieben und vergab bei Tottenham vor allem in der ersten Halbzeit beste Torchancen. Einem Treffer für United am nächsten kam Juan Mata (23.), dessen Freistoß nur am Pfosten landete. Weitere Gelegenheiten machte der französische Spurs-Schlussmann Hugo Lloris zunichte. Zumindest hielt gegen die am Ende stärker werdenden Gastgeber aus London die Positivserie des Tabellen-Dritten von nunmehr neun Spielen ohne Niederlage.