Chemieunfall in Hamburg - ätzende Lauge ausgeströmt

Auf dem Gelände einer Chemiefirma in Hamburg ist eine mit Wasserdampf vermischte ätzende Lauge ausgeströmt und hat einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst. Mehr als 100 Gäste eines Hotels und weitere Menschen in der Nähe der Firma im Stadtteil Billbrook mussten in Sicherheit gebracht werden, wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtete. 45 Menschen hätten über Reizungen der Atemwege oder der Augen geklagt, 17 seien ins Krankenhaus gekommen. Schwere Verletzungen habe aber niemand erlitten. Das Gemisch war aus einem stationären Tank der Firma ausgetreten.