Boeing kappt Gewinnziel für 2015

Ein riesiger Tankerauftrag aus den USA hat dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Boeing wie erwartet das zweite Quartal vermasselt.

Boeing kappt Gewinnziel für 2015
epa Rain Boeing kappt Gewinnziel für 2015

Weil die Entwicklung der Luftbetankungstechnik dafür schwieriger wird als erwartet, kappte Konzernchef Dennis Muilenburg auch die Gewinnprognose für 2015. Je Aktie soll in diesem Jahr nur noch ein Gewinn von 7,60 bis 7,80 Dollar übrigbleiben - rund sechs Prozent weniger als bislang veranschlagt.

Abgesehen von dem Tankflugzeug-Projekt liefen die Geschäfte von April bis Juni jedoch besser als von Analysten erwartet. So steigerte Boeing seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um elf Prozent auf 24,5 Milliarden US-Dollar (22,5 Mrd Euro).

Unter dem Strich brach der Gewinn wegen der Sonderbelastung um ein Drittel auf 1,1 Milliarden Dollar ein. Experten hatten jedoch einen stärkeren Rückgang erwartet, nachdem Boeing die Mehrkosten von netto gut einer halben Milliarde Dollar bereits in der vergangenen Woche bekanntgegeben hatte.

Das Unternehmen soll 179 Tankflugzeuge für die US-Luftwaffe bauen. Den Auftrag hatte Boeing vor mehr als vier Jahren in einem umstrittenen Verfahren dem europäischen Rivalen Airbus weggeschnappt.