Mehrere Verletzte bei Krawallen vor Wahlen in Mexiko

Vor den Parlaments- und Regionalwahlen in Mexiko haben sich Studenten und die Polizei Auseinandersetzungen geliefert. Dabei seien mindestens elf Menschen verletzt worden, berichtet Radio Fórmula. Demnach haben die Studenten zwei Tanklastzüge mit 30 000 Liter Benzin gekapert, die sie bei den Protesten gegen die Wahl am Sonntag einsetzen wollen. Die Studenten sind Kommilitonen der 43 Männer, die im vergangenen Jahr von Polizisten verschleppt und vermutlich von Bandenmitgliedern getötet wurden.