China-Abschwung zieht Tokios Börse in den Keller

Die Börse in Tokio ist angesichts schlechter Konjunkturdaten in China mit hohen Verlusten in das neue Handelsjahr gestartet. Der Nikkei-Index brach um 582,73 Punkte oder 3,06 Prozent auf 18 450,98 Zähler ein. Damit sackte der Nikkei auf den tiefsten Stand seit fast zehn Wochen.