China «bedauert» Raketenstart Nordkoreas

China hat den Start einer Langstreckenrakete durch Nordkorea «bedauert». Das berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die Regierung in Peking hatte Pjöngjang zuvor mehrfach vergeblich zur Zurückhaltung aufgefordert, um die Spannungen in der Region nicht weiter eskalieren zu lassen. Am Dienstag war sogar der Unterhändler im Atomstreit mit Nordkorea, Wu Dawei, zu Gesprächen in Pjöngjang. Zu dem Zeitpunkt verkündete Nordkorea die Pläne für den Satellitenstart, sodass einige Beobachter schon über eine mögliche Brüskierung seines großen Wirtschaftspartners spekulierten.