China-Daten und Syrien-Entwicklung treiben Dax an

Erfreuliche Daten zur Wirtschaftsentwicklung in China haben dem deutschen Aktienmarkt kräftig Auftrieb gegeben. Zugleich rückten Befürchtungen über einen raschen Militärschlag in Syrien in den Hintergrund, nachdem US-Präsident Barack Obama zuvor den Kongress konsultieren will. Der Dax stieg um 1,74 Prozent auf 8243 Punkte und machte damit seine Verluste vom Freitag mehr als wett. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3207 Dollar fest.