China gibt 6,5 Prozent Wachstum im neuen Fünf-Jahres-Plan vor

China plant ein Wachstumsziel von 6,5 Prozent im neuen Fünf-Jahres-Plan. Noch vor der Bekanntgabe des Kommuniqués zum Plenum des Zentralkomitees nannte Regierungschef Li Keqiang in den Gesprächen mit Kanzlerin Merkel diese eher moderate Vorgabe für das Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Erde.

China gibt 6,5 Prozent Wachstum im neuen Fünf-Jahres-Plan vor
Carsten Rehder China gibt 6,5 Prozent Wachstum im neuen Fünf-Jahres-Plan vor

Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Delegationskreisen. Der Premier sprach sich dabei für nachhaltiges, qualitativ besseres Wachstum aus.

Nach zwei Jahrzehnten zweistelligen Wachstums wächst Chinas Wirtschaft stetig langsamer. Im vergangenen Jahr fiel das Wachstum auf 7,4 Prozent - so langsam wie seit 24 Jahren nicht mehr. In diesem Jahr werden offiziell «rund 7 Prozent» erwartet, doch wuchs die Wirtschaft im dritten Quartal nur noch mit 6,9 Prozent. Das Kommuniqué zu den Beratungen des Zentralkomitees über den Fünf-Jahres-Plan wurde noch am Donnerstag erwartet.

Im Mittelpunkt stehen strukturelle Reformen. Chinas Wirtschaft soll sich künftig weniger auf Investitionen und Exporte stützen, sondern stärker auf heimischen Konsum und Dienstleistungen. Der neue Fünf-Jahres-Plan für den Zeitraum 2016 bis 2020 muss im März noch vom Volkskongress abgesegnet werden.