China reagiert zurückhaltend auf Überflug von US-Bombern bei Inseln

Chinas Verteidigungsministerium hat zurückhaltend auf den Überflug amerikanischer Bomber über ein umstrittenes Seegebiet im Ostchinesischen Meer reagiert. Ein Sprecher teilte der Nachrichtenagentur dpa in Peking mit, Chinas Aufklärung habe die US-Militärflugzeuge gestern während ihres zweieinhalbstündigen Fluges 200 Kilometer östlich der umstrittenen Inselgruppe «beobachtet, identifiziert und ihren Typ bestimmt». China folge seinen Regeln für die neu errichtete «Identifikationszone zur Luftverteidigung» und sei in der Lage, den betreffenden Luftraum wirksam zu kontrollieren.