China schlägt Usbekistan 2:1 - Nordkorea ausgeschieden

China hat beim Fußball-Asien-Cup als dritte Mannschaft nach Gastgeber Australien und Südkorea mit Trainer Uli Stielike das Viertelfinale erreicht.

Vier Tage nach dem 1:0-Erfolg gegen Saudi-Arabien setzten sich die Chinesen in Brisbane gegen Usbekistan mit 2:1 (0:1) durch und stehen sicher in der Runde der besten Acht. Xi Wu (55. Minute) und Sun Ke (68.) drehten das Spiel nach der Führung der Usbeken durch Odil Achmedow (22.). Für Nordkorea ist damit das Vorrunden-Aus besiegelt. Die Nordkoreaner verloren in Melbourne gegen Saudi-Arabien mit 1:4 (1:1) und haben nun keine Chance mehr aufs Weiterkommen.