China soll langsamer wachsen - Premier eröffnet Volkskongress

Chinas Wirtschaft soll in diesem Jahr langsamer wachsen. Zum Auftakt der Plenarsitzung des Volkskongresses schraubte Regierungschef Li Keqiang das Wachstumsziel auf «etwa sieben Prozent» herunter. Im Vorjahr war China mit 7,4 Prozent bereits so langsam gewachsen wie seit 24 Jahren nicht mehr. Trotz der schwächeren Konjunktur sollen die Rüstungsausgaben um 10,1 Prozent zulegen. Weitere Themen der elftägigen Sitzung sind die Umstrukturierung der Wirtschaft, der Umweltschutz und der Kampf gegen die Korruption.