China-Turbulenzen sorgen für weitere Dax-Verluste

Die anhaltenden Turbulenzen an den chinesischen Aktienmärkten haben die Anleger auch hierzulande stark verunsichert.

China-Turbulenzen sorgen für weitere Dax-Verluste
Fredrik Von Erichsen China-Turbulenzen sorgen für weitere Dax-Verluste

Als Belastung hinzu kam der wieder etwas stärkere Euro, der Exporte für deutsche Unternehmen in Länder außerhalb der Eurozone verteuert. Der Dax fiel am Mittwochmorgen um 0,78 Prozent auf 10 830,45 Punkte.

Der MDax der mittelgroßen Werte büßte 0,66 Prozent auf 20 584,07 Punkte ein und der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,67 Prozent auf 1768,52 Punkte. Beim Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab es einen Abschlag von 0,64 Prozent.

Die Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen waren im Handelsverlauf zunächst um mehr als 5 Prozent abgesackt, bevor die Indizes am Ende sogar deutlich ins Plus drehten. Händler begründeten dies mit der Hoffnung, dass die Regierung die Aktienmärkte stützen könnte. Seit zwei Monaten bereits erleben Chinas Börsen eine extreme Berg- und Talfahrt angesichts der Unsicherheiten über die chinesische Wirtschaft.