Chinas Präsident Xi zu Gipfel mit Obama in USA eingetroffen

Der chinesische Präsident Xi Jinping ist in der Nacht zum Freitag zu einem Gipfel mit seinem Amtskollegen Barack Obama in den USA eingetroffen.

Chinas Präsident Xi zu Gipfel mit Obama in USA eingetroffen
Martin H. Simon

Die beiden Staatschef kommen auf dem Anwesen Sunnylands des gestorbenen Medienmoguls und Kunstmäzens Walter Annenberg im kalifornischen Rancho Mirage zusammen.

Xi hatte am Donnerstag eine Reise durch Lateinamerika und die Karibik beendet. Er traf an Bord einer Sondermaschine auf dem Flughafen Ontario östlich von Los Angeles ein, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua mitteilte. Die Gespräche mit Obama werden am Freitagabend (Ortszeit) beginnen und sollen am Samstag fortgesetzt werden.

Die Themenpalette ist groß. So dürften das nordkoreanische Atomprogramm, der Iran und der Syrien-Konflikt zur Sprache kommen. Im bilateralen Bereich wird es nach Einschätzung von Experten unter anderem um die Handelsbeziehungen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt, den Schutz von Urheberrechten und den amerikanischen Vorwurf massiver chinesischer Cyberattacken gehen.