Chodorkowski nach Berlin gereist

Der Kremlgegner Michail Chodorkowski ist nach seiner Entlassung aus dem Straflager nach Berlin gereist. Er wurde am Nachmittag auf dem Flughafen Berlin Schönefeld erwartet. Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher soll eine Unternehmensgruppe aus Menden im Sauerland um die Bereitstellung eines Firmenflugzeugs gebeten haben. Das Unternehmen macht Geschäfte in Russland. Chodorkowski habe darum gebeten, nach Berlin zu reisen, weil in Deutschland seine an Krebs erkrankte Mutter behandelt werde.