Chodorkowski will sich für andere Gefangene einsetzen

Michail Chodorkowski will sich für andere Gefangene einsetzen. Es gebe noch viel zu tun, die Freilassung der Geiseln, die noch im Gefängnis sind, sagte Chodorkowski der kremlkritischen Zeitschrift «The New Times» in Moskau. Kremlchef Wladimir Putin hatte ihn nach mehr als zehn Jahren in Haft überraschend begnadigt. Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher vermittelte dabei. Er sei allen dankbar, die geholfen hätten, so der Kremlgegner weiter. «Das Wichtigste ist jetzt: Freiheit, Freiheit, Freiheit.»