Clinton startet Vorwahlkampf-Tour in USA

Mit einem Gespräch im Kreis von Studenten und Lehrkräften ist die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton in den Vorwahlkampf um das Präsidentenamt eingestiegen. Zu Beginn der Gesprächsrunde an einem College im Staat Iowa fasste die 67-Jährige aber nur vage zusammen, welche Ziele sie verfolgt. Sie wolle die Wirtschaft sowie den familiären Zusammenhalt in Gemeinden stärken, das «gestörte politische System» reparieren und die Amerikaner vor bestehenden sowie zukünftigen Bedrohungen schützen.