Clinton zieht von Philadelphia aus in den Kampf ums Weiße Haus

Das Präsidentschaftsrennen in den USA ist eröffnet. Hillary Clinton ist jetzt auch offiziell Kandidatin der Demokratischen Partei. Die 68-Jährige nahm auf dem Parteitag in Philadelphia ihre Nominierung an. Clinton nutzte ihre Rede zum Abschluss des Konvents zu einem Frontalangriff gegen ihren Rivalen. Donald Trump biete keinen echten Wandel - er bietet leere Versprechungen, rief sie den Delegierten zu. Clinton stellte auch Trumps charakterliche Eignung für das Präsidentenamt in Frage.