CNN: FBI untersucht russischen Hackerangriff auf die «New York Times»

Das FBI untersucht nach CNN-Informationen einen russischen Hackerangriff auf Reporter der «New York Times» und andere US-Medienunternehmen. Der Sender berief sich auf Regierungsinformationen. Die amerikanische Bundespolizei und Sicherheitskreise sähen den russischen Geheimdienst als Urheber der Angriffe in den vergangenen Monaten. Eine Sprecherin der «New York Times» wollte das nicht bestätigen. Im Bereich der Cyberkriminalität hatte zuletzt ein groß angelegter Angriff auf die US-Demokraten für Aufsehen gesorgt, hinter dem ebenfalls Russland vermutet wird.